Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

Media Labs- kreative Medienprojekte für Kinder und Jugendliche

Eröffnung media.labs im Haus der Familie

Der Altstadt-Kindertreff und der Offene Kanal Landau e.V. leiten kreative Medienprojekte für jungen Menschen an

 

Die Ev. Familienbildungsstätte Landau bietet ein neues Bildungsformat an, um Kindern und Jugendlichen auf kreative Art und Weise mehr Lese- und Medienkompetenz zu vermitteln.

In Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal wird es im Rahmen des Altstadtkindertreff im Haus der Familie jetzt neu media.labs für Zwölf- bis Achtzehnjährige geben. Ein neues Freizeitprogramm mit kreativen Projekten mit digitalen Medien, Tablets, Apps und selbstgedrehten Clips.

 

Die media.labs sind eine bundesweite Initiative der Stiftung Lesen. Sie werden finanziert aus Mitteln des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Susanne Burgdörfer, die Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte Haus der Familie Landau freut sich, zusammen mit dem Offenen Kanal Landau e.V. als Bündnispartner jetzt die Zusage zur Finanzierung in Händen zu halten.

 

Der Altstadtkindertreff, der auf die Privatinitiative von Eva Schübel unter dem Dach des Hauses der Familie zurück geht, macht werktäglich offene Angebote für Kinder ab 6 Jahren, die in der Innenstadt wohnen. Seit 2016 gibt es hier auch einen von der Stiftung Lesen geförderten Leseclub.

 

In den neuen media.labs finden Kinder und Jugendliche nun zusätzlich Anleitung zu digitalen Medien wie Tablets, Kameras oder programmierbare Roboter. Es geht um die Anleitung zu einem verantwortungsbewussten und kreativen Umgang mit digitalen Medien.

Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen mit einem breiten Angebot aus Workshops sowie Apps und Programmen zur Video- und Audiobearbeitung digitale Fähigkeiten und Medienkompetenz näher zu bringen und gleichzeitig auch die Lesekompetenz zu stärken.

zurück